banner-kirche-misburg

Herzlich willkommen

in der Ev.-luth. Kirchengemeinde Misburg in Hannover. Die Kirchengemeinde ist seit Januar 2011 durch den Zusammenschluss der Ev.-luth. Kirchengemeinden St. Johannis und Trinitatis entstanden. Die beiden Kirchengebäude haben ihre Namen behalten. Auch sind die Gemeindezentren erhalten geblieben

Gottesdienste

Gemeindebüro

Claudia Siegert
 
Öffnungszeiten:
St. Johannis-Kirche, Anderter Str. 42: 
Mo: 10.00-12.00 Uhr
Di:  11.00-12.00 Uhr
Fr:  10.00-12.00 Uhr
 
Trinitatiskirche, Uhlandstr. 33:
Do: 16.00-18.00 Uhr
 

Postanschrift:

Kirchengemeinde Misburg
Anderter Str. 42
30629 Hannover

Taizé-Abendgottesdienst in der Trinitatiskirche

Die Kirchengemeinde Misburg plant ab 2023 Taize-Gottesdienste halbjährlich in der Trinitatiskirche und der Johanniskirche durchzuführen. Der erste Termin findet am Sonntag, den 19.02.2023 um 18 Uhr in der Trinitatiskirche mit Liturgin Christiane Seliger bei stimmungsvollem Kerzenschein statt. Die Gemeinde singt meditative Lieder und Gesänge der Communauté von Taizé zusammen mit der Kantorei Misburg und dem Taizé-Orchester unter Leitung von Anne Nauen.

Mit Gesängen beten, so wie es in Taizé Tradition ist, ist eine wesentliche Form der Suche nach Gott. Kurze, stets wiederholte Gesänge schaffen eine Atmosphäre, in der man gesammelt beten kann. Der im meditativen Singen oftmals wiederholte, aus wenigen Wörtern bestehende und schnell erfasste Grundgedanke prägt sich allmählich tief ein.

Herzliche Einladung zu diesem Gottesdienst.

Interessierte Instrumentalisten (Holzbläser, Streicher/Saiteninstrumente) sind eingeladen, nach Anmeldung bis zum 05.01.2023 bei Anne Nauen (anne.nauen(at)arcor.de) und weiteren Informationen den Gottesdienst aktiv mitzugestalten.

Anne Nauen / Foto: Cédric Nisi © Ateliers et Presses de Taizé

„Glaube bewegt“ - Weltgebetstag 2023 aus Taiwan

Rund 180 km trennen Taiwan vom chinesischen Festland. Doch es liegen Welten zwischen dem demokratischen Inselstaat und dem kommunistischen Regime in China. Die Führung in Peking betrachtet Taiwan als abtrünnige Provinz und will es „zurückholen“ – notfalls mit militärischer Gewalt. Das international isolierte Taiwan hingegen pocht auf seine Eigenständigkeit. Als Spitzenreiter in der Chip-Produktion ist das High-Tech-Land für Europa und die USA wie die gesamte Weltwirtschaft bedeutsam. Seit Russlands Angriffskrieg auf die Ukraine kocht auch der Konflikt um Taiwan wieder auf.

In diesen unsicheren Zeiten haben taiwanische Christinnen Gebete, Lieder und Texte für den Weltgebetstag 2023 verfasst. Am Freitag, den 3. März 2023, feiern Menschen in über 150 Ländern der Erde diese Gottesdienste. „Ich habe von eurem Glauben gehört“, heißt es im Bibeltext Eph 1,15-19. Wir wollen hören, wie die Taiwanerinnen von ihrem Glauben erzählen  und mit ihnen für das einstehen, was uns gemeinsam wertvoll ist: Demokratie, Frieden und Menschenrechte.

Über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg engagieren sich Frauen seit über 100 Jahren für den Weltgebetstag. Zum Weltgebetstag rund um den 3. März 2023 laden uns Frauen aus dem kleinen Land Taiwan ein, daran zu glauben, dass wir diese Welt zum Positiven verändern können – egal wie unbedeutend wir erscheinen mögen. Denn: „Glaube bewegt“! Herzliche Einladung zum ökomenischen Weltgebetstagsgottesdienst am 03. März um 19 Uhr in der Trinitatiskirche. Um 18:45 Uhr findet ein Einsingen mit den Liedern aus der Weltgebetstagsordnung statt. Im Anschluss an den Gottesdienst wollen wir taiwanische Gerichte probieren, die von den vorbereitenden Frauen gekocht wurden.

Charlotte Andres / Foto: © 2021 World Day of Prayer International Committee, Inc.